EINSATZ 10.09.2017: Volderberg – Sturz mit Verletzung


 

Am 10.09.2017 um 16.00 Uhr alarmierte die Leitstelle Tirol die Bergrettung Wattens zwecks Bergung einer verletzten Person aus unwegsamen Gelände. 11 Mann der Ortsstelle rückten zügig aus dem Bergrettungsheim aus. Der C1 wartete schon im Bereich Volderwildbad, es war der Mannschaft des Hubschraubers jedoch nicht möglich eine Taubergung der bereits lokalisierten Person vorzunehmen, da das Wetter dies nicht zuließ. Die Person wurde am Unfallort vom Notarzt des C1 versorgt und anschließend mittels Gebirgstrage geborgen. Die Person konnte im neuen Bergrettungsfahrzeug mittels Einschub der Gebirgstrage im Fahrzeuginneren bestens gesichert zum Übergabeort an den C1 abtransportiert werden.

Die Bergrettung Wattens und Umgebung wünscht schnelle Genesung!