65. Jahreshauptversammlung der Bergrettung Wattens & Umgebung mit Neuwahlen


        

Bergrettungsdienst Österreich

Ortsstelle Wattens & Umgebung

Garbergasse 2, 6112 Wattens

                                                                                                                                  Wattens, am 8.Dez. 2017

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 30. Nov.2017 in Volders im Gasthof s’Aschach statt.

Ortsstellenleiter Andreas Schwaiger konnte neben der aktiven Mannschaft einige treue Bergrettungs-pensionisten und auch die Ehrengäste

 

VBgm.             Wilhelm Greuter von der Markt-Gem. Wattens

Bgm.               Franz Schmadl von der Gem. Wattenberg

VBgm.             Bernhard Derfeser von der Gem. Baumkirchen

Bgm.               Ing. Hansjörg Gartlacher von der Gem Kolsass

 

begrüßen. Die Landes- bzw. Bezirksleitung ließ sich wegen Terminüberschneidung entschuldigen

Die Bergrettung Wattens & Umgebung kann wiederum einen sehr umfangreichen Tätigkeitsbericht vorweisen:

 

Im Jahr 2017 waren 181 Termine abzuarbeiten. Aufs Jahr gerechnet bedeutet dies jeden zweiten Tag eine Aktion in Sachen Bergrettung.

Die Bergretter investierten dabei 3 427 Stunden ihrer Freizeit in die ehrenamtliche gemeinnützige Tätigkeit

im Einsatzgebiet der 8-Gemeinden, die das Einsatzgebiet umfasst.

 

  • 16 Einsätze im Einsatzgebiet Wattental, Voldertal, Kolsasstal, Gnadenwald und im Vomperloch
  • Der Suchhund war in diesem Jahr stark gefordert.
  • 14 Schulungsabende
  • 6 Übungen
  • 6 Termine mit der Landes-/Bezirksleitung
  • 36 Aufsichtsabende in der Kletterhalle der Markt-Gem. Wattens
  • 7 Termine für die Allgemeinheit in den 8-Gemeinden im Einsatzgebiet

(Rettungsdienste bei Schirennen am Vögelsberg, Frühjahrsputz. Sicherungstätigkeit der

Maibaumkraxler in Volders u. Weer, Routenschrauben in der Kletterhalle Wattens, Kindertag in

der Gem. Fritzens, Projekt „gemeinsam Sicher“ der Polizei Wattens, …)

  • 15 Gemeindetermine in den 8 Gemeinden im Einsatzgebiet
  • 4 gemeinschaftliche Aktionen (Gemeinschaftsschitouren, Törggelen,…)

 

Dies sind nur einige Eckpunkte aus dem umfangreichen Tätigkeitsbericht des Jahres 2017.

 

Auch der Kassabericht von unserem Kassier Ferry Markart fiel positiv aus und wir können die Einsatzmannschaft auch im nächsten Jahr wieder unterstützen und einige Anschaffungen tätigen.

 

Anschaffungen 2017:

 

Ein neues Einsatzfahrzeug konnte dank der finanziellen Mithilfe aller 8-Gemeinden, des Landes Tirols, des BR-Landesverbandes und einiger treuer Sponsoren Anfang des Jahres in Betrieb gestellt werden.

Kostenpunkt des neuen Fahrzeuges 58.766 EUR. Die Einweihung des Fahrzeuges mit unserer

Fahrzeugpatin Daniela Fluckinger fand Ende April statt.

 

Mannschafts- u. Einsatzausrüstung konnte dank der Unterstützung unserer 8-Gemeinden wieder angekauft werden. (Die Einsatzausrüstung für einen Bergretter beträgt ca. 7.000 EUR und ist spätestens alle 6 bis 8 Jahre zu erneuern!)

Erste-Hilfe-Material für die Einsatzrucksäcke bzw. den Voraustrupp und auch das Erste-Hilfe-Material eines jeden Bergretters/jeder Bergretterin.

 

Eine leichtere u. stärkere Akku-Schlagbohrmaschine, um schneller im kompakten Fels einen

Standplatz bzw. Verankerungen aufbauen zu können.

 

 

Neu gewählt wurde der Vorstand bzw. die Funktionäre der Ortsstelle

OL Andreas Schwaiger

OLStv u. Schriftführer Walter Dibiasi

Kassier Gerhard Kluckner

Ausbildungsteam: Martin Waldhart, Benedikt Purner, Dominik Pittl

Materialwart Dominik Pittl

Fahrzeugwart u. Funkwart Thomas Wopfner

Kassaprüfer: Markart Ferry u. Hanno Bilek

 

Neuaufnahme:

Neu aufgenommen wurde Sieglinde Schauer, die nach einjähriger Probe-Anwärterschaft und zweijähriger Ausbildung alle Ausbildungs-Kurse erfolgreich abgeschlossen hat.

Wir gratulieren „Siegi“ herzlichst dazu!

 

Derzeit sind in der Ortsstelle sechs Anwärter in Ausbildung

Nachwuchsprobleme gibt es glücklicher Weise keine.

Natürlich sind Neuzugänger/innen immer herzlich willkommen!

Genauere Infos gibt’s unter www.bergrettung-wattens.at

Anfragen unter info@bergrettung-wattens.at

 

Die Ehrengäste (Gemeindevertreter von Wattens, Wattenberg, Baumkirchen, Kolsass) bedankten sich

bei den Grußworten bei der Mannschaft für den ehrenamtlichen und gemeinnützigen Einsatz im

Jahr 2017 und wünschten alles Gute und dass alle wieder gesund und unfallfrei von den Einsätzen

und Übungen zurückkehren mögen.